Navigation

  1. Startseite
  2. Schiedsrichter
  3. Doro Brockschmidt FLVW-Landessiegerin der Aktion "Danke Schiri"

Unsere Schiedsrichterin Doro Brockschmidt (Victoria Clarholz) ist vom westfälischen Verband zur Landessiegerin der Aktion "Danke Schiri" des Jahres 2022 ernannt worden. Auf der Feierstunde in den Räumlichkeiten des FLVW wurden nach der Laudatio durch den Vorsitzenden des Verbandsschiedsrichterausschusses Michael Liedtke eine Urkunde sowie Präsente überreicht. Weitere Sieger sind Patrick Romolla (Kreis Iserlohn, Kategorie U50) und Markus Trockel (Kreis Herne, Kategorie Ü50). Alle drei sind zudem zur DFB-Danke-Schiri-Gala in Frankfurt eingeladen.

doro brockschmidt danke schiri flvw 2022

Doro Brockschmidt mit Annika Kost (l.) und Christian Liedtke (r.)

 

Pressemitteilung des FLVW:

FLVW und Das Örtliche sagen „Danke Schiri“
Bereits zum siebten Mal hat der Fußball- und Leichtathletik-Verband Westfalen (FLVW) im Rahmen der bundesweiten Aktion „Danke Schiri“ des Deutschen Fußball Bundes (DFB) und dem Partner „Das Örtliche“ vorbildliche ehrenamtliche Leistungen im Fußball-Schiedsrichterwesen  gewürdigt. Der Verbands-Schiedsrichter-Ausschuss (VSA) zeichnete im April in Hagen in den Räumlichkeiten des „Carl Hinnerwisch Verlages – Das Örtliche“ die drei Unparteiischen Doro Brockschmidt, Michael Trockel und Patrick Ramolla als Landessieger aus.

Gemeinsam mit DFB-Schiedsrichterin Annika Kost nahm Michael Liedtke, Vorsitzender des Verbandsschiedsrichter-Ausschusses, mit Unterstützung von Verlagsmitarbeiter Sebastian Adelhütte die Ehrungen der drei Landessieger vor. „Wir sind heute hier, um „Danke“ zu sagen: Danke für Euren Einsatz auf den Sportplätzen, Danke für Euer Engagement darüber hinaus, Danke für Eure Leidenschaft, mit der Ihr andere mitreißt, Danke für Eure Motivation und Eure Treue zur Schiedsrichterei“, erklärte Liedtke, der betonte: „Ihr drei steht dabei auch stellvertretend für viele hunderte andere Referees, seid Vorbild für jüngere Kolleginnen und Kollegen, seid Botschafterinnen und Botschafter für unser geliebtes Schiedsrichtwesen.“ Zusätzlich stellte Liedtke heraus, dass auch ein besonderer Dank an die Partnerinnen und Partner der Unparteiischen gehen müsse, da diese häufig auf ihre Liebsten verzichten müssten, wenn diese bei Spielleitungen oder in anderen Funktionen für ihr oftmals zeitintensives Hobby im Einsatz sind.

Die Frau: Doro Brockschmidt
„Ich muss ebenfalls ‚Danke‘ sagen“, zeigte sich die 20-jährige Schiedsrichterin aus dem Kreis Gütersloh sichtlich erfreut über die Auszeichnung. Erst fünf Jahre ist Doro Brockschmidt als Unparteiische aktiv, ist bereits in der Bezirksliga und leitet überregional Spiele im Futsal-Bereich. Aber auch neben dem Platz ist die junge Schiedsrichterin aktiv: Ihre Leidenschaft für den Fußball gibt sie gern weiter, unterstützt regelmäßig junge Nachwuchsschiedsrichter bei ihren Spielleitungen. Im Kreisschiedsrichterausschuss ist sie Ansprechpartnerin für Neulinge, begleitet sie zu ihren  ersten Spielen und damit auf dem Weg in ihr neues Hobby. „Mit deiner positiven, offenen, freundlichen und hilfsbereiten Art schaffst Du es, für ein positives Umfeld zu sorgen. Du schaffst es aber auch, junge Spielerinnen zu ermutigen, die andere Seite, die der Unparteiischen auszuprobieren. Herzlichen Dank dafür! Danke, Doro!“, lobte Michael Liedtke in seiner Laudatio.

Der U50-Sieger: Patrick Ramolla
Jungen Schiedsrichtern die nötige Unterstützung geben und sie nicht alleine lassen – auch der 29-jährige Referee aus dem Kreis Iserlohn ist als Pate für junge Schiedsrichter da, arbeitet aktiv bei der Nachwuchsgewinnung und -erhaltung mit. Seit 15 Jahren ist der Bezirksliga-Schiedsrichter schon an der Pfeife. Westfalens Schiedsrichter-Chef hob an diesem Abend besonders die hohe Einsatzbereitschaft Patrick Ramollas hervor: „Im Schnitt leitest Du über 50 Spiele pro Saison – Du lebst Fußball und die Schiedsrichterei. Diese Begeisterung steckt auch andere an!“

Der Ü50-Sieger: Markus Trockel
Dass es für eine Tätigkeit als Schiedsrichter nie zu spät ist, das zeigt das Beispiel von Michael Trockel aus dem Kreis Herne eindrucksvoll. Der Castrop-Rauxeler ist 2019 mit über 50 Jahren erst recht spät zur Schiedsrichterei gekommen, seitdem ist er „einer der zuverlässigsten Schiedsrichter im Kreis Herne“. Und das, obwohl der Sonntag in seinem Beruf normalerweise einer der Hauptarbeitstage ist. Der Unparteiische ist nämlich Pfarrer. „Du hast aber nicht nur einen guten Draht nach oben, sondern auch zu jungen Schiedsrichtern: Begleitest Neulinge, stehst ihnen in ihren ersten Spielleitungen mit Rat und Tat zur Seite“, so Liedtke. „Du bist ein Paradebeispiel dafür, dass man auch im fortgeschrittenen Alter als Schiedsrichter einiges bewegen kann!“ In der Pandemie wollte er den Vereinen helfen, organisierte im Dezember 2021 ein Weihnachtssingen. Dieses musste zwar abgesagt werden, dennoch spendete der Unparteiische die nicht zurückgeforderten Einnahmen an die Vereine.

Die drei Ausgezeichneten können sich nun noch auf ein ganz besonderes Highlight freuen: Gemeinsam mit allen deutschlandweiten Landessiegern nehmen sie an der DFB-Danke-Schiri-Gala im Mai in Frankfurt teil.

Die Aktion
Die Aktion „Danke Schiri“ wurde erstmals 2011 durchgeführt, im Jahr 2016 wiederbelebt und 2020 coronabedingt unterbrochen. Nun spricht der DFB wieder jährlich in jedem Landesverband Schiedsrichtern und Schiedsrichterinnen für ihr Engagement für den Fußballsport mit Unterstützung von Das Örtliche ein besonderes „Dankeschön“ aus. „Menschen mit diesem Engagement sind etwas ganz Besonderes für den Sport. Dass wir mit Danke sagen durften freut uns sehr. Gerne würden wir das im nächsten Jahr wiederholen“, erklärt Sebastian Adelhütte vom Carl Hinnerwisch Verlag – Das Örtliche. Die Kreise und Bezirke der einzelnen Landesverbände können in drei Kategorien (Unter 50, Über 50 und Schiedsrichterin) jeweils einen Kandidaten benennen. Aus den Nominierungen wählt der Landesverband schließlich drei Sieger aus, die mit den Siegern der anderen Landesverbände an der DFB-Ehrung im Mai in Frankfurt teilnehmen. Bereits auf Kreisebene erfolgte eine Auszeichnung der drei Kreissieger durch die Kreisvorstände und Kreisschiedsrichterausschüsse.

 

Sponsoren

Krombacher Logo

image001

 

Mai 2024
So Mo Di Mi Do Fr Sa
1 2 3 4
5 6 7 8 9 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 29 30 31